Zeltgestänge

Das Zeltgestänge wird je nach Typ des Zeltes erzeugt und unterscheidet sich im Durchmesser. So werden je nach Art des Zeltes und des Gewebes verschidene Materialien und Konstruktionen eingesetzt. Bei besonders großen Zelten wie Gruppenzelten aus Baumwollgewebe wird Stahl als Gerüst oder eine einzelne Aufstellstange verwendet. Das hohe Gewicht bringt Stabilität.

Die günstigste Variante sind mit einem Gummizug verbundene Fiberglas Stangen, welche außen liegende Verbindungshülsen haben.

Leichter, stabiler und steifer als das Fiberglas sind Alulegierungen, welche für Gestängebögen und Ausstellstangen genutzt werden. Durch innen sitzende Verbindungshülsen bleiben die Außenseiten glatt. Wieder mit einem Gummizug sind sie verbunden und manchmal ist das Alu vorgebogen, wenn es ein kleinerer Bogen mit engerem Radius ist, um das Bruchrisiko zu minimieren. Die Alugestänge werden in verschiedenen Qualitätsstufen und Ausführungen gefertigt.

Besonders erwähnenswert ist Featerlite, das besonders leicht ist und hülsenlose Übergänge hat, da sich die Stange verjüngt. Besonders gut verarbeitete Gestänge sind obendrein noch lackiert oder eloxiert um sehr witterungsbeständig zu sein. Druch die glatte Oberfläche ist es einfacher diese in die Kanäle für die Gestänge zu führen.