Wurfzelt

Das Wurfzelt, auch Pop Up Zelt genannt, ist ein noch junger Zelttyp. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen die Funktionsweise und die Vorteile und Nachteile des Wurfzelts näherbringen.

Funktionsweise eines Wurfzelts

Durch seinen einfachen Aufbau können auch Camping-Neulinge das Zelt problemlos aufbauen. Möglich wird dies durch den selbstaufbauenden Pop Up Mechanismus. Damit baut sich das Zelt selbstständig auf, sobald es aus der Transporttasche genommen wird.

Der Pop Up Mechanismus funktioniert durch die spezielle Anordnung des Gestänges. Dieses ist fest mit dem Außenzelt vernäht. Das Fiberglas ist ringförmig angeordnet und wird beim Zusammenlegen mehrfach zusammengedreht. So entsteht die benötigte Spannung. Fertig gepackt wird es in die Transporttasche gegeben. Für den schnellen Aufbau wird es aus der Tasche gegeben und in die Luft geworfen, daher auch der Name Wurfzelt. Zum Schluss wird es noch mit den Heringen befestigt und mit den Abspannenleinen gesichert.

Vorteile eines Wurfzelts

Der große Vorteil eines Wurfzelts ist sicher der einfache und schnelle Auf- und Abbau. Über ungeübte Camper oder Gelegenheitscamper ist es ideal, da es innerhalb von Sekunden aufgebaut ist und das umständliche hantieren mit den vielen Zelteinzelteilen entfällt. Auch der Abbau eines Pop Up Zelts ist mit etwas Übung innerhalb weniger Minuten zu schaffen.

Nachteile eines Wurfzelts

Der Nachteil eines Wurfzelts ist das große Packmaß. Das Zelt lässt sich zwar flach zusammenlegen, aber der Durchmesser der Fiberglasringe ist dennoch beträchtlich.

Einsatz eines Wurfzelts

Pop Up Zelte werden oftmals von Gelegenheitscampern verwendet, da der Aufbau sehr einfach ist und es innerhalb von Sekunden einsatzbereit ist. Auch bei Festival Besuchern wird diese Zeltart immer beliebter.